aus Dry Needling Emsland wird  Pferdetherapie-Weser-Ems

relaxed muscles for powerful motions 

Wann kann das Dry Needling eingesetzt werden? 

 

Grundsätzlich kann man sagen, dass die meisten Bewegungseinschränkungen beim Pferd auf Triggerpunkte zurückzuführen sind.    

Pferde sind wahre Meister, wenn es darum geht, Schmerzen zu kompensieren. Ich habe eine kleine Liste zusammengestellt, anhand der man Triggerpunkte beim Pferd vermuten kann. 

 

Pferde, die: 

  • sich nicht gerne  oder nur einseitig biegen lassen,
  • sich auf die  Hand legen,
  • den Kopf  entweder zu hoch oder zu tief tragen (der schöne "Spannungsbogen" fehlt) 
  • Seitengänge nur  unwillig ausführen,   
  • sich nicht gerne  putzen und/oder Satteln lassen,   
  • zu wenig  Raumgriff haben,  
  • zu wenig untertreten,
  • Taktfehler  zeigen,    
  • unklar lahmen  (tierärztlich durchgecheckt ohne Befund)   
  • über den Sprung  ihre Beine „hängen“ lassen   
  • den Rücken  wegdrücken  
  • unter dem Sattel  wegrennen,
  • sich nicht Aussitzen lassen,
  • sich nicht  vorwärts-abwärts dehnen lassen   
  • nur ungern Gewicht  auf die Hinterhand aufnehmen (Hankenbeugung ist kaum möglich)  

weisen in der Untersuchung aktive Triggerpunkte auf.